Meister und Finger

Seit mehr als zwei Jahren schwelt das Projekt MEISTERFINGER nun schon nicht nur in meinem Kopf, sondern auch auf der Festplatte. Nach ersten Ideenskizzen, Machbarkeitsstudien, Tests, technischen Rückschlägen sowie deren Verfeinerungen ist es nun den Kinderschuhen entwachsen. Seit Ende 2016 hat es richtig an Fahrt aufgenommen.

Meisterfinger Übersicht

Kurz zur Erklärung: Porträts von Pianisten gibt es viele, die von ihren Händen so gut wie nicht. Zumindest im Zusammenhang mit dem Instrument. Als ich zusammen mit meinem Freund Stefan Brausse vor einigen Jahren Michael Wollny spielen sah und dabei schräg über ihm auf einer Empore saß, da reifte der Gedanke. Und seitdem hat er uns nicht mehr losgelassen. Also Apparatur gebaut und die Sache mal von oben betrachtet... Und nun haben wir schon über 20 Meistern jedweder Art auf die Finger geschaut und sind der Meinung, dass man sie schon mal zeigen kann. Und: Ende nicht absehbar. Bildband und Ausstellung geplant. Aber alles nicht vor 2018!

Und dann haben wir einfach angefangen: Mit Chilly Gonzales als erstem richtigen großen Namen, es folgten Götz Alsmann, Flake von Rammstein, Micha Wollny natürlich auch, verschiedene Größen des deutschen und europäischen Jazz – und vor wenigen Wochen der gute Jamie Cullum. Dafür ging's extra nach Stuttgart. Und die Mühe hat sich gelohnt! Jamie hat eins davon bei Instagram gepostet und geschrieben: "Great to be part of this art project by Christoph Busse for MEISTERFINGER @christophbusse.fotografiert"

Das freut uns sehr, und deswegen erfolgt hiermit die offizielle Bekanntgabe des Busseschen Instagram-Acoounts.